Über uns

Im August 2012 ist Simon Andy Voegelin mit einem neuartigen Präsentationskonzept, junge Schweizer Talente vorzustellen, an Armin Berger gelangt,  frühere erfolgreiche Zusammenarbeit motivierte beide, das Projekt zu starten.

Der Name “Kick Ass Local Contemporary-KALC” hat sich gleich zu Beginn als Konzept bestätigt:  Starke Statements, junge und zeitgenössische Kunst aus der Region. In your face – kick ass!

Nach dem erfolgreichen Auftakt auf höchstem Niveau mit Géraldine et Tizian und John Trashkowsky im Januar 2013 folgt die KALC 2 mit der Saisoneröffnung im August 2013.

Schon vor der Eröffnung der ersten KALC wurde uns klar, dass wir das Konzept KALC weiterführen. Mit Yvonne Good und Stefan Rudin blicken wir gespannt auf die zweite Ausgabe.

Trage dich in unserem Newsletter ein.